VfB Forchheim 1861 e.V.

Archiv

09.09.2008
Ralf Mück trainiert ab sofort mit Gernot Radina die VfB-B-Jugend in der Bayernliga.
Bei der männlichen B-Jugend des VfB Forchheim 1861 gab im Trainerstab einen Wechsel. Ab sofort trainieren Ralf Mück und Gernot Radina die Mannschaft. Radinas bisherigen Partner, Ex-VfB-Spieler George Abu-Bonsrah hat den VfB in Richtung Berlin verlassen.
Ralf Mück als "Cheftrainer" mit Gernot Radina an seiner Seite. Man erinnert sich: 1992/93 war Radina Cheftrainer und Manfred Graf Co-Trainer der damaligen Bayernliga-B-Jugend, in der Mück eine tragende Rolle spielte. Nun ist der ehemalige Schüler "Chef" geworden und der frühere Lehrer Co-Trainer. Mit der Tätigkeit kehrt der 31-jährige, selbstständige Steuerfachwirt, der zuletzt für den Lokalrivalen Buckenhofen gespielt hat, zu seinen sportlichen Wurzeln zurück. Handball spielen hat er beim VfB in der D-Jugend angefangen, war Bayernauswahlspieler und nahm sogar einmal am Training der Jugendnationalmannschaft teil. Ralf Mück: "Für mich war entscheidend: Es ist eine Mannschaft mit einer großen Perspektive. Es ist die Jugendmannschaft, die in Forchheim in der höchsten Liga spielt. Die Aufgabe in der höchsten Liga dieser Altersstufe reizt und es mein Bestreben, das Team auch weiterhin auf diesem hohen Niveau zu halten." Der neue VfB-Handballabteilungsleiter Stefan Schick ist stolz, dass man einen "so qualifizierten Mann gerade für die Jugendarbeit zu gewinnen konnte".

he